Bericht vom Paarrennen des "OBC" am 19.06.2010 in Ludwigslust !!!!

 Am 19.06.2010 fand im Ludwigsluster Speedwaystadion ein Paarrennen der Old-Boys statt.

 Es waren 10 Paare am Start ,mit dabei so bekannte Fahrer wie Thomas Diehr ,Mike Jenning , Ralf Baumann, Reik Ahrnheim ,Jens Brüggert ,Thomas Lata    und viele andere Fahrer vom "OBC". Alle Aktiven lieferten sich packende Duelle .So wurden mit Spannung die Halbfinal-Läufe ,welche " top" besetzt waren ,von den Zuschauern erwartet. Im ersten Halbfinale trafen Thomas Diehr und Volker Zieske auf Ralf Baumann und Jürgen Jucknies .Diesen Lauf konnte auf seiner Heimbahn der sehr stark fahrende Ralf Baumann knapp vor Thomas Diehr und Volker Zieske für sich entscheiden .Durch den Sieg von Baumann zog dieses Paar auch ins Finale ein !!!! Im zweiten Halbfinale trafen dann die "Ludwigsluster Champions" Reik Arnheim und Jens Brüggert, die bis dahin das Punktbeste Paar waren, auf Mike Jenning bis dahin auch ungeschlagen, und Michael Witich. In diesem Lauf siegte ziemlich deutlich Mike Jenning vor Arnheim und Brüggert .So stand das kleine Finale mit Ahrnheim und Brüggert gegen Diehr und Zieske fest. Im großen Finale standen somit Ralf Baumann und Jürgen Jucknies gegen Mike Jenning und Michael Witich am Startband. Im kleinen Finale also im Kampf um Platz drei sah es lange danach aus als ob Thomas Diehr den Lauf für sich entscheiden kann, doch kurz vorm Ziel stieg das Motorrad von Thomas auf und er stürzte kurz vor der Ziellinie ,der hinter ihm fahrende Ahrnheim konnte nicht mehr ausweichen und erwischte das Motorrad von Diehr. Reik Ahrnheim stürzte also direkt auf der Ziellinie. Zum Glück wurden beide von schweren Verletzungen verschont. Thomas Diehr verletzte sich am rechten Bein . Von hier aus noch gute Besserung Thomas !!!!!Ahrnheim blieb unverletzt !!!! Nicht weniger spektakulär ging es im Finale zu. Kurz nach dem Start konnte sich Mike Jenning von Ralf Baumann absetzen und es sah danach aus als würden Jenning und Witich das Siegerpaar sein, aber aber !!! Ohne fremden Einfluß ,stürzte Jenning in der dritten Runde Ausgangs der Startkurve, somit war der Weg führ Baumann frei!! Die Sieger heißen also Ralf Baumann und Jürgen Jucknies vor Mike Jenning und Michael Witich . Dritte waren wie schon erwähnt Reik Ahrnheim und Jens Brüggert !!!!!

Die Ludwigsluster haben keine Mühen gescheut und haben neben Frank Schröder sogar den einzigen deutschen "Speedwayweltmeister" Egon Müller als Sprecher eingeladen!!!!!Egon hat eine sehr abwechslungsreiche Moderation mit einigen Gesangseinlagen gebracht, war mal was neues für die Old-Boys !!! Das Ludwigsluster Team hat eine super Bahn und sehr professionelle Organisation abgeliefert!!! Dafür ein "dickes Dankeschön".

A.M.                                                                          zurück