Die Organisatoren möchten sich bei allen Gästen für diesen tollen Abend bedanken. Besonderen Dank gilt der unermüdlichen Arbeit unseres "Pressesprecher, Moderator und Mitorganisator" Gunnar Mörke.

 Ein weiteren Höhepunkt gab es am Abend , als "Hefe" eine artistische Einlage , zur Freude aller Fans, mit  der Maschine von Volker Zieske präsentierte !!!  Unter donnerndem Beifall drehte er einige "Donuts" auf dem Tanzparkett .

So kann man sagen , alles in allem eine gelungene Veranstaltung!

Danke an unsere Sponsoren !!!!

A.M.

      

Ehrung der Sieger im Oldie-Speedway

Zu einem würdigen Abschluss der gelungenen Saison des Mecklenburger Old-Boy-Cups gestaltete sich die
Siegerehrung am vergangenen Sonnabend in der Radener Gaststätte.
Über hundert Teilnehmer der Serie hatten sich gemeinsam mit ihren Familien eingefunden, um gemeinsam zu
feiern. Den ersten Applaus bekamen für die Ausrichtung dieses Events Willy Zieske, Dirk Krause, Andreas
Möller und vor allem Chef-Organisator Andreas Mieser.
Im Mittelpunkt des Interesses stand die Würdigung der Aktiven. Nach vier Rennen musste sich das Team von
JCB Sternberg nur hauchdünn geschlagen mit dem zweiten Platz zufrieden geben und alle Fahrer zeigten sich
als ehrenhafte Verlierer, in dem sie den siegreichen Mannen von DAF Rostock um Teamchef Willy Zieske fair
gratulierten. Natürlich verband Hartmut Ernst, Kapitän von JCB Sternberg, seine
Glückwünsche mit der eindeutigen Kampfansage, im nächsten Jahr das Ergebnis umzudrehen.
Willy Zieske bezeichnet die geschlossene Mannschaftsleistung als einen Faktor des Erfolgs und vergaß
auch nicht, sich bei allen Fahrerfrauen zu bedanken, die mit Ihrem Rückhalt das Hobby der Männer
ermöglichen.
Zum besten Paar der Rennserie wurden Thomas Diehr, der besonders betonte, wie viel Spaß ihm diese
Veranstaltungen bereiten, und Volker Zieske gekürt.
In der Wertung um den Jugend-Cup holte sich Fritz Riemer die Trophäe.
Nach dem gemeinsamen Abendessen vom schmackhaft gestalteten Buffet wurde ein eigens von Lars Mieser
produzierter Film über die Highlights der Saison gezeigt. Diese Uraufführung mit treffend in Bilder
gefassten Eindrücken avancierte zum Höhepunkt des Abends. Für alle Interessierten, die an
diesem Abend nicht die Gelegenheit hatten, ein Exemplar zu erwerben, gibt es weiterhin die Möglichkeit
dazu. Informationen sind auf der Homepage: www.speedwayoldi.de einzusehen.
Die besondere Atmosphäre der Rennen aus sportlichem Ehrgeiz und Spaß am Speedway kennzeichnete
auch den Charakter der Feier und so nimmt es nicht Wunder, dass sich alle schon auf die Neuauflage mit
Veranstaltungen in Güstrow, Stralsund, Teterow und Ludwigslust im nächsten Jahr freuen.
Gunnar Mörke


 

zurück zu start.