Mike Jenning gewinnt den Goldhelm des OBC

 

Mit einer souveränen Leistung holte sich der Güstrower Mike Jenning den am vergangenen Sonnabend ausgefahrenen Einzelwettbewerb im Mecklenburger Old-Boy-Cup 2010.

Schon nach dem ersten Durchgang schälten sich mit dem Titelverteidiger Ralf Baumann, Maik Ebensing und Mike Jenning die Favoriten auf den Sieg heraus. Als erster verlor Maik Ebensing das Maximum. In seinem zweiten Lauf konnte er den späteren Sieger zwar in der Startkurve noch hinter sich halten, dann zog der Barlachstädter aber vehement vorbei.

Erst in der zweiten Hälfte der Veranstaltung musste sich Ralf Baumann den beiden Mitbewerbern stellen. Zuerst hatte er gegenüber Maik Ebensing, der nach einer Runde die Führung übernahm, das Nachsinnen und dann verlor er auch den Start gegen den Maximum-Mann des Rennens.

So war die Verteilung auf dem Podest klar und der Sieger wurde von den mehreren Hundert anwesenden Besuchern entsprechend gefeiert.

Es war nach den dramatischen Ereignissen des Vorabends, an dem sich das Team des MC Güstrow für das Finale am 19. September im eigenen Stadion qualifizierte, ein unterhaltsamer Nachmittag, denn mit tollen Zweikämpfen begeisterten die Oldies immer wieder. Das Fahrerlager war für alle Besucher offen und sie genossen offensichtlich die familiäre Atmosphäre, die charakteristisch für diese Veranstaltungen ist.

Gunnar Mörke

 

zurück zu start



  

Goldhelm