Old-Boys zeigten wieder großen Ehrgeiz

 

 

Erst gegen Ende der Saison finden in diesem Jahr die beiden Begegnungen im Mecklenburger Old-Boy-Cup statt. Aber davon ließen sich die beiden Teams nicht beeindrucken und zeigten am Tag der offenen Tür beim MC Bergring wie gut sie ihren Sport nach wie vor beherrschen.

Eine kleine Änderung im Austragungsmodus bewirkte zusätzliche Spannung. Wie aus anderen Teamwettbewerben bekannt, treffen nun in den letzten drei Läufen die jeweils Besten aufeinander. Und vor allem die Finals B und A boten vieles von dem, was diese Begegnungen so reizvoll macht.

Im vorletzten Lauf versuchte Roland Saß als erster vom Start weg zu kommen, allerdings so früh, dass er durchs Band fuhr. Beim zweiten Versuch versagte die Kupplung an der Reservemaschine von Marian Kreklau, der keine Chance hatte, den Fehlstart zu vermeiden. So standen beim dritten Versuch zwei Fahrer an der Linie und zwei 15 Meter dahinter. Robert Baumann behielt in diesem Lauf die Führung vor dem anstürmenden Roland Saß und brachte zusammen mit Marian Kreklau das Team von JCB Sternberg vor dem letzten Lauf bis auf zwei Punkte an DAF Rostock heran.

Dann traten Thomas Diehr und Ralf Baumann gegeneinander an. Wie schon im Punktlauf vorher gewann Ralf Baumann den Start, aber diesmal hielt Thomas Diehr in der Startkurve dagegen und konnte sich außenherum in Führung bringen. In der zweiten Kurve gelang es Ralf Baumann wieder innen auf seinen Gegner aufzuschließen und so stürmten sie nebeneinander über die Gerade. Das Spiel wiederholte sich Runde für Runde unter der Beobachtung der anderen Fahrer und Zuschauer und hauchdünn siegte am Ende Thomas Diehr für DAF Rostock. Da auch Peter Koch noch einen Punkt für das Team beisteuerte, gewannen die Mannen von Teamchef Mike Jenning, der erstmals die Verantwortung trug, mit 47 zu 43.

Die zweite Runde findet am kommenden Sonnabend nach dem Rookies-Cup in Güstrow statt.

Mit großem Eifer nahmen auch die Fahrer der Juniorenklassen die Chance wahr, noch einmal für ihre Meisterschaft zu trainieren. Abgerundet wurde der Tag durch die Clubmeisterschaft, bei der die Fahrer im Sechserspeedway antraten.

 

Ergebnisse:
Old Boy Cup:
1. DAF Rostock 47 (Saß 11, Kasten 0, M. Kunkel 2, F. Kunkel 3, R. Arnheim 11, M. Arnheim 3, Diehr 10, Zieske 1, P. Koch 6)
2. JCB Sternberg 43 (Kreklau 3, Mieser 4, Lata 3, K.-H. Bromberg 2, Hopp 7, Krefta 5, Ra. Baumann 11, Wittich 0, Repschläger 1, Ro. Baumann 7)
Clubmeisterschaft: 1. Ro. Baumann 14, 2. S Bromberg 12, 3. F. Kunkel 10, 4. Repschläger 5, 5. Hans 2, 6. Hoth (alle Teterow) 2
Jun. A: 1. Wegner 15, 2. E. Gras 13, 3. P. Gras 8, 4. Ch. Wiegert 4, 5. Wiskowiak (alle Teterow) 0
Jun. B: (außer Konkurrenz: Geyer-Meißen 11) 1. Michel 9, 2. M. Wiegert 3, 3. Harm 1

 

 



 

 

zurück zu start